Vitamin B(ildung)

VitB008 Vitamin B(ildung): Durch die Gegend

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zur Episode:
Beim Podcast "Durch die Gegend" unterhält sich Christian Möller mit Künstler/innen, Schriftsteller/innen, Musiker/innen und anderen interessanten Menschen. Das Besondere daran ist jedoch das Setting jener Interviews, da diese Draußen, in den Heimatstädten der Interviewten oder an für diese wichtigen Orten stattfinden. So entwickeln sich die Gespräche zwischen den Beteiligten beim Spaziergang. Möller vermischt die klassischen Fragen eines Interviews mit der Nähe und dem Gefühl eines Gespräches unter alten Freunden, wodurch - zumindest dem Anschein nach - ein vertiefter Zugang zu seinen Gesprächspartner/innen ermöglicht wird.

Links und Notizen:

  • Kapitel 1: 00:00
  • Kapitel 2: 15:00
    • Was hat "Durch die Gegend" mit Bildung zu tun?
    • Hat es was mit Bildung zu tun?
    • Routinen durchbrechen
    • Von Gesprächen lernen
  • Kapitel 3: 21:35
    • Hat man als Macher von Podcasts eine Verantwortung? gegenüber dem Zuhörer?
  • Kapitel 4: 23:20
  • Kapitel 5: 27:10
    • Podcasts und Universität
    • Vorlesungen als Podcasts
    • Podcasts und Wissenschaft (z.B. KIT.audio, Karlsruhe)
    • Präsenz und Begegnung
  • Kapitel 6: 35:10
    • Audio vs. Audiovisuell
    • Vorteil Podcast: Dinge nebenbei machen
    • Nebenbeimedium?
    • Einstieg über Themen, die interessieren
  • Kapitel 7: 42:10
    • Was beeinflusst die Produktion?
    • Wie stark ist der Einfluss von Reichweite und Zielgruppen?
    • Christian Möller bei Twitter: @moelllller
    • Social Media und Podcasts?
    • Durch die Gegend bei Twitter: @durchdiegegend
    • Radio und Podcasts / Radio vs. Podcasts
    • Podcasts selber machen? Nicht ewig überlegen, einfach anfangen! Besser kann immer noch werden.
    • Wunschinterview (dead or alive): Johann Sebastian Bach

Bildbeschreibung


Wie kann man sich Durch die Gegend vorstellen?
Durchschnittlich dauern die Episoden ca. eine Stunde und sind, trotz gelegentlichen Störgeräuschen - wie Baustellen öder ähnliches, welche jedoch eher die Authentizität fördern - qualitativ sehr hochwertig, was nicht zuletzt auf Möllers berufliche Erfahrung als Radiojournalist zurückzuführen ist. Den ZuhörerInnen wird ein sprachlich äußert professionell klingendes, sehr angenehmes und leicht zu folgendes Hörerlebnis dargeboten. Die individuelle und innovative Herangehensweise an die klassische Interviewsituation bietet weitaus intimere, persönlicher und somit sehr viel interessanter Gesprächsverläufe, welches einen großen Anreiz für die Zuhörer/innen birgt.

Repräsentativ für Möller’s Herangehensweise ist besonders die Episode featuring Eric Jarosinski (@NeinQuaterly), in chronologischer Reihenfolge die zweite Episode des Podcasts: Jarosinski ist ein amerikanischer Schriftsteller/Autor, sowie Germanistik-Dozent in Pennsylvania, der vor allem unter seinem Twitter Handle @NeinQuaterly bekannt ist, mit rund 144.2k followers und 35k tweets. Gemeinsam machen sich die beiden auf einen Spaziergang durch Frankfurt, Jarosinskis alte Studienstadt und diskutieren Themen wie seinen Einstieg zu Twitter, seine Faszination für die Deutsche Sprache, T.W. Adorno, aber auch persönliche Probleme und Schwierigkeiten während seines Studiums in Deutschland. Es werden offensichtliche Fragen geklärt, wie beispielsweise die Herkunft und Bedeutung seines Twitter-Handles, aber auch sehr persönliche Erfahrungen mitgeteilt. So erleben die Hörer/innen, wie die beiden in Jarosinskis frühere Lieblingsbuchhandlung gehen und dort nach seinem Werk ‘Nein. Ein Manifest’ suchen. Schnell wird erkennbar, dass die Settings der Interviews, wenn auch nicht stationär, keineswegs frei oder wahllos, sondern äußert gezielt und passend gewählt sind.


Hintergrundinfos:

Warum dieser Podcast?

Der Podcast ist im Rahmen eines Seminars zu Podcast und Bildung im Studiengag Intermedia an der Universität zu Köln entstanden. Mehr dazu kann man in der Nullnummer nachhören und lesen: https://vitaminbildung.podigee.io/1-vitb000

Credits:
Autor/innen: Lina Schneider, Mischa Kretschmann
Gast: Christian Möller
Produktion/ Redaktion: Tine Nowak
Technik: Uvo Pauls
Introton: Intro01 by rhodesmas CC BY 3.0 (kombiniert mit Einsprecher)


Kommentare


Neuer Kommentar